Naturwissenschaft

 

Die Basis unserer heutigen Technik ist die Naturwissenschaft. Sie bringt die Ökonomie der westlichen Gesellschaft hervor. Die sozio-ökonomischen Rahmenbedingungen sind ein Ergebnis der Technologien. In früheren Zeiten sahen viele das anders - ich auch. So habe ich meine Doktorarbeit zum Thema "Die Einbettung der Energiewirtschaft in die Volkswirtschaft" geschrieben. Das war nichtunsinnig, denn mit dem Bezug zur Energiewirtschaft ist der Sektor innerhalb der Ökonomie gemeint.

Die Energiewirtschaft greift aber auf Techniken zurück, die vorher jemand erfunden hat. Mir ist kein Fall bekannt in dem ein Unternehmen der Energiewirtschaft eine wesentliche Erfindung der Energietechnik gemacht hat. Ich meine ausdrücklich nicht Maßnahmen zur Prozessverbesserung oder Weiterentwicklungen von Basistechniken. Nein, echte Erfindungen wie den Photovoltaischen Effekt, Lasertechnik, Chemie der Energiespeicherung, Dampfmaschinen oder Turbinen wurden von Menschen erfunden, die einfach Freude am Tüfteln hatten.

An der Basis steht unser Verständnis der Welt. Die Idee vom Aufbau der Materie, die Lichtgeschwindigkeit, die Relativitätstheorie, die Quantenphysik, aber auch die Mathematik und das logische Schließen.

Deshalb denke ich über Fragen der Naturwissenschaft nach, obwohl ich mich weder als Physiker, noch Chemiker oder gar Mathematiker bezeichnen kann. Wir brauchen aber bei der Bedeutung der Technik für unser Leben wenigstens einen Überblick über die Grundlagen der Naturwissenschaft und Technik. Ich halte das in dem Sinne des Wortes für "lebenswichtig". 

Also stehen auf dieser Website einige Überlegungen zur Naturwissenschaft und Technik. Mir ist auch klar, dass andere viel fundierter recherchieren und viel mehr und tieferes Know How haben. Ich möchte gerade ein breites Wissen haben um die Verknüpfungen zu finden, an denen wir ansetzen können. Das WIssen der Spezialisten hat uns dahin gebracht, wo wir jetzt sind. Das ist, wie es ist. Der Eine mag das kritisch sehen, der Andere sieht darin einen Fortschritt. Ich bin skeptisch, ob die technische Welt sich zum Wohle aller so weiterentwickeln kann. Wir stoßen bereits an viele Grenzen, die unüberwindbar erscheinen.

Ich möchte den Dingen der Welt eine andere Sichtweise gegenüberstellen - meine Sichtweise. Niemand braucht das zu teilen, ich will keinen überzeugen oder überreden.

Schaut euch das einfach an und nehmt, was ihr braucht. Wenn ihr nichts braucht, nehme ich das zur Kenntnis und akzeptiere es. Dann nehmt nur die Nachricht mit: Da ist ein Tilo und der hat so eine Welt.

Vielen Dank.

Tilo Hildebrandt.